Klassische Fantasy gelungen auf Kinderniveau transformiert – Kieran Larwood: Podkin Einohr – Der magische Dolch

40819

Copyright: Ravensburger Verlag

Das Buch war mir schon im letzten Jahr aufgefallen. Da mein Sohn dafür aber noch zu jung ist, habe ich andere Bücher eher präferiert gekauft. Doch seitdem ich in der hiesigen Schulbibliothek mithelfe, hat sich der Altershorizont der von mir gelesenen Kinderbücher erweitert und so musste ich das Buch einfach kaufen, als es mich in der Buchhandlung wieder einmal anlachte.
Zu meinem persönlichen Erstaunen stellte ich fest, dass mir die Geschichte richtig gut gefiel und ich bin ja schon längst kein junges Gemüse mehr.

Ein Kaninchen wird zur Legende

Der Kaninchenjunge Podkin führt als Sohn des Stammesführers ein geruhsames und unbeschwertes Leben. Doch das ändert sich, als eines Tages böse Kaninchen auf der Suche nach einer magischen Waffe in den Bau eindringen. Podkin kann fliehen – und nimmt den Dolch Sternenklaue mit, das Heiligtum seines Stammes. Podkin weiß, dass nun das Schicksal der Kaninchenwelt in seinen Pfoten liegt … – Covertext –

Zu Frostnacht, einem traditionellen Feiertag der Kaninchen kehrt ein Barde in einen Bau ein und erzählt den anwesenden Kaninchenkindern die Geschichte von Podkin Einohr, einem Helden, den die gesamte ‚Kaninchenheit‘ kennt. Doch seine Geschichte handelt nicht von dem gestandenen Helden Podkin, sondern von dem Kaninchenjungen Podkin, dessem Bruder Puk und seiner Schwester Paz, den grausamen Gorm und wie Podkin allmählich zum Helden wird, denn niemand wird als Held geboren.

Es handelt sich von der Grundidee um absolut klassische Highfantasy mit Helden wider Willen; grausamen und gnadenlosen Gegnern; einer Welt, die gerettet werden muss; unverhoffter Hilfe; Mythen; Legenden und Magie. Also alles, was man als Erwachsener aus entsprechender Literatur kennt. Hier ist die Geschichte jedoch für größere Kinder geschrieben worden und ich finde, dass Kieran Larwood das großartig umgesetzt hat.

Es gibt durchaus Szenen, die nicht unbedingt feinfühlig sind (Aber bei Grimms Märchen stört das ja auch niemanden). Solche Handlungen werden jedoch immer wieder durch eingeschobene Szenen relativiert. Ganz regelmäßig lässt der Autor den erzählenden Barden seine Geschichte unterbrechen und mit den Kaninchenkindern interagieren. Das nimmt aus bedrohlichen Handlungen der eigentlichen Geschichte ein wenig den Spannungsbogen heraus, aber im positiven Sinne.

40819_4

Copyright: Ravensburger Verlag

Neben den für Kinder immer sehr schönen Themen von Freundschaft und Zusammenhalt kann man hier aber auch miterleben wie Verlust zu Wut und Hass führen können und dass man sich in einer harten Welt auch durchkämpfen muss.

Mir hat diese Fantasy-Geschichte wirklich gut gefallen und stellt für mich einen richtig tollen Einstieg für Kinder am Ende des Grundschulalters in die Highfantasywelt dar.

Es handelt sich absolut um ein Buch für mein Fanregal.

ISBN: 9783473408191
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Erscheinungsform: Hardcover
Preis: 14,99 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: