Steampunk mit Krimi – Luzia Pfyl: Frost & Payne – Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

9783958342415_1480864371000_xxl

Copyright: Greenlight Press

Da ich aus Platzgründen zunehmend mehr ebooks lese, habe ich NetGalley für mich entdeckt. Und als eine der ersten Vorschläge erschien dort doch gleich ein Sammelband aus einer Steampunkwelt, das bei Greenlight Press erschienen ist. Bisher habe ich mit Büchern aus diesem Verlag noch keine schlechten Erfahrungen gemacht und war deshalb schon einmal neugierig. Und zudem spielt es ja überwiegend im London des ausgehenden 19. Jahrhundert mit Flugschiffen und Aetherlampen und, und, und …

Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den ‚Dragons‘, der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.

Lydia Frost ist eine Frau mit Vorgeschichte, die sich ein unabhängiges Leben als Privatdetektivin wünscht. Doch just in dem Augenblick, da sie ihren ersten Fall, die Suche nach einem ehemaligen Pinkerton-Agent erhält, holt sie auch schon wieder ihre Vergangenheit ein.
Doch diese plötzlichen sich überschneidenden Ereignisse bescheren ihr auch ihren zukünftigen Agenturpartner – Jackson Payne.
Zudem tauchen in London wieder Kinderleichen auf, doch was haben diese mit Lydia Frost zu tun?

Die mechanischen Kinder 1 ist ein Sammelband der ersten drei Geschichten aus der Reihe Frost & Payne der Autorin Luzia Pfyl. Und ich muss hier einmal wieder meine Meinung zu „Autorinnen und Fantasy“ positiv revidieren. Luzia Pfyl kann locker mit ihren männlichen Kollegen mithalten.
Die Geschichten haben mich gut unterhalten und ich habe sie auch in einem Stück wirklich zügig lesen können. Es handelt sich um tollen Steampunk. Die Welt ist stimmig viktorianisch, die Triadenstruktur Chinatowns in London ist griffig beschrieben, der gesellschaftliche Umgang zwischen den Menschen trotz Steampunkanpassungen absolutes England des 19. Jahrhundert.
Was soll ich noch sagen?
Frost & Payne zu lesen macht Spaß und die Spannung der Handlung erweckt Erwartungen auf deren Fortgang. Die mechanischen Kinder 2 lächelt mich regelrecht an.

Ich denke, dass die Frost & Payne – Reihe Steampunkleser begeistern kann und auch für alle etwas ist, die eher in Richtung Low Fantasy tendieren und eine Vorliebe für Kriminalgeschichten in den Zeiten der guten alten Victoria lieben.

ISBN: 9783958342132 
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 15.09.2016
Erscheinungsform: epub
Preis: 0,99 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: