Ein Ende wie „Die Glorreichen Sieben“? – Florian Clever: „Schwert & Meister 6: Askelion“

B07S84J1Z4_1560289256897_xxl

Copyright: Florian Clever

Im Februar diesen Jahres habe ich ja bereits meine Eindrücke zum 5.Band der Schwert & Meister Reihe von Florian Clever beschrieben und versprochen am Ball zu bleiben. Jetzt erhielt ich auf Lovelybooks wieder die Möglichkeit den abschließenden Band der Reihe zu lesen.

Ein letzter Schritt: Nach dem Verrat an Askeleon verliert sich die Spur von Glen und seinen Gefährten. Immer wieder aber gibt es Gerüchte – erschlagene Halbmenschen, Überfälle auf Teile der Brut, Nadelstiche gegen den Herrn der Grachmyr. Stecken die Sieben dahinter? – Quelle: https://www.amazon.de/Schwert-Meister-Askeleon-Florian-Clever-ebook/dp/B07S84J1Z4/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

Die Geschichte von Glen und seinem Schwert aus Niyn nähert sich seinem Ende. Wie bereits in den Bänden zuvor gibt der Autor zu Beginn des Bandes eine kurze Zusammenfassung des bisherigen Geschehens. Und auch einen Prolog gibt es wieder der in den Gefilden der ewig dunklen Grachmyr spielt.
Doch diesmal knüpft die Handlung unmittelbar an, geht also nahtlos weiter, denn alle anderen Bände der Reihe haben eben zu genau diesem Punkt geführt, mitten in die hoffnungsloseste, ewige Finsternis voll von Leid, Qualen und gebrochenen Menschen. Doch auch die sieben Helden, deren bisheriger Weg in den Geschichten zuvor gezeigt wurde sind eben an jenem Punkt, dort wo man allen Qualen ein Ende bereiten kann.

Ja, es ist der letzte Band, der große Showdown. Und mit gewohnt klarem, jedoch gut rasantem Handlungsverlauf kann der Leser diesen auch gut miterleben. Wie auch zuvor wird die Handlung überwiegend aus der Sicht Glens wiedergegeben. Mehr kann ich dazu schon gar nicht sagen. Es ließ sich gut lesen und hat meine Erwartungshaltung nach dem 5. Band auch vollkommen erfüllt.
Tja, hier gibt es wieder auch einen kleiner Wermutstropfen für mich.
Als sich nach dem Prolog der Grundtenor der Handlung des abschließenden Bandes abzeichnete (Heldenparty macht sich auf, den Endgegner allein zu stellen) war gleich abzusehen, dass von 7 Helden am Ende nicht alle von den Heldentaten würden berichten können. Das ist auch in Ordnung. Für mich zu offensichtlich hingegen war, wer am Ende die Chance bekommen würde zu überleben. Allein das Schicksal Glens selber, ob pathetischer Heldentod oder Überleben aus Sympatie war für mich einer der wenigen Spannungsbögen, die bis zu letzt ja jeden Ausgang zuließen.

Aber, das ändert nichts daran, dass auch dieser Band, wie die ganze Reihe schöne klassische Highfantasy darstellt, die gerade Pen&Paper Spielern richtig viel Spaß beim Lesen bereiten wird.
Ich werde auf jeden Fall auch weiterhin ein Auge auf Neuerscheinungen des Autors haben.

ISBN: 9781078258562
Verlag: Independently published
Erscheinungsdatum: 30.06.2019
Erscheinungsform: Taschenbuch
Preis: 7,99 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: