Dämonenjäger und Moral – Lucian Caligo: Im Blut der Dämonen

Im_Blut_der_Dämonenjäger

Copyright: Lucian Caligo

Da ich den Roman Die Macht des Ersten von Lucian Caligo bereits sehr genossen hatte, war ich sehr erfreut, als ich erfuhr, dass ich an einer neuen Leserunde des Autors auf LoveyBooks teilnehmen konnte. Dieser Roman führt nach Godwana, wo bereits einige seiner Romane angesiedelt sind.

Dämonenjäger gelten als unmenschlich und brutal.

Dennoch sind sie Godwanas einziger Schutz vor einem Feind, den normale Menschen nicht bekämpfen können. Wer als Dämonenjäger geboren wird hat keine Wahl, er muss seine Bestimmung erfüllen oder ist des Todes. So ergeht es auch der jungen Anjani. Weil sie ihre wahre Natur nicht ewig verbergen kann, entschließt sie sich schweren Herzens, ihre Familie zu verlassen und den Kampf aufzunehmen. Als Anjani ihre Ausbildung beginnt, erhebt sich inmitten des Konfliktes zwischen Jägern und Dämonen ein uraltes Übel. – Covertext –

Die besondere Gabe der 15jährigen Anjani wurde von ihrem Vater in all den Jahren unterdrückt. Denn nur so war es möglich, dass sie vor Dämonen und deren Jägern verborgen ganz normal aufwachsen konnte. Doch sie selbst hat zunehmend gespürt, dass sie zu den Dämonenjägern gehört und dass es für alle Menschen in ihrer Umgebung besser ist, wenn sie sich zu diesen bekennt und mit ihnen zieht. Doch Dämonenjäger sehen in sich und ihrer Existenz einzig und allein das Töten der Dämonen als Lebenssinn. Und dazu ist es überlebenswichtig sich selbst von allen Emotionen abzuschneiden. Doch kann man das wirklich und was bleibt von einem selbst, wenn man es tut? Anjani ist durchaus nicht überzeugt, dass das der richtige Weg ist.

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, hat mir auch dieses Buch von Lucian Caligo wieder sehr gefallen. Ich mag den Schreibstil, der ohne viel sprachlichen Schnickschnack auskommt. Zudem ist es wieder einmal ein echt klassischer Highfantasy Roman, der ohne tragische Liebesbeziehung auskommt. Das finde ich toll.
Und mir gefiel das Nachwort des Autors. Dort ging er erläuternd auf seine Sicht zum Thema emanzipierte Heldin ein. Schön, dass eine Heldin kein „Megamachowoman-Prinzesspüppchen“ sein muss, um als Heldin durchgehen zu können.

Kleiner und einziger Kritikpunkt am Rande – der Höhepunkt der Romanhandlung. Dieser kam für mich ein wenig zu unentwickelt daher. Da es im gesamten Roman immer wieder um Fragen von Moral und emotionaler Entwicklung geht, ist die Konfliktlösung im Entscheidungskampf dann doch ein wenig zu erleuchtet. Da fehlte mir irgendwas.

Aber wie ich schon sagte, unter dem Strich steht ein absolut lesenswerter Roman. Er wird allen Fantasylesern gefallen, die klassische Highfantasysettings bevorzugen, aber auch Charakterentwicklungen miterleben möchten.

Auch dieses Buch steht in meinem Fanregal.

ISBN: 9783744894579
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 22.08.2019
Erscheinungsform: Taschenbuch
Preis: 12,00 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: