Ich habe es geschafft! – Judith und Christian Vogt: „Die dreizehn Gezeichneten – Der Krumme Mann der Tiefe“

Copyright: Bastei-Lübbe Verlag

Bereits Ende Februar begann eine Leserunde auf Lovelybooks zum dritten Band der Reihe „Die 13 Gezeichneten“ von Judith und Christian Vogt. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, denn obwohl ich mit dem Einstieg in den 2. Band Schwierigkeiten hatte, fand ich den dann so gut, dass ich mir vor Erscheinen des dritten Bandes auch noch den Ersten besorgt habe. Anfang März begann ich mit dem Lesen und schauen wir auf den Kalender, es ist Mitte August und ich habe ihn endlich beendet.
Was ist passiert?

Der Stadtstaat Sygna, bekannt für seine einzigartige Magie, befindet sich im Krieg mit dem Kaiserreich Aquintien. Ein Kampf klein gegen groß, aber dank ihrer Zeichenmagie schafft es die Rebellenarmee von Sygna, sich zu behaupten. Bei dem Versuch, das Kriegsglück zu wenden, haben aquinzische Zauberkundige jedoch einen unkontrollierbaren Riss ins mythische Schattenreich geöffnet, der nun droht, nicht nur Sygna zu verschlingen …

Verlagstext

Am Inhalt gibt es eigentlich nichts auszusetzen.
Sygna wird langsam in die Tiefe gezogen und der Spalt in Naronne bricht immer mehr auf und droht nicht nur diese zu zerstören. Damit läuft allen Beteiligten die Zeit davon. Jeder der in den ersten beiden Bänden eingeführten Charaktere muss sich entscheiden, was er tun wird. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Und da beginnt mein Dilemma, denn wie gesagt, inhaltlich gibt es nichts, aber auch gar nichts von meiner Seite an dem Buch auszusetzen. Alle Charaktere werden sehr konsequent in ihrer Entwicklung weitergeführt und treffen zum Teil zwar vorhersehbare Entscheidungen, aber eben nur zum Teil. Auch die Handlungsstränge führen zu einem Abschluss, der gut durchdacht und in Szene gesetzt wurde.

Und doch habe ich immer wieder größere Lesepausen benötigt und das Buch nicht so gerne zur Hand genommen. Es war mir, die Autoren mögen mir verzeihen, trotz der Fülle an Handlung zu langatmig. Bisweilen habe ich mir wirklich gewünscht, dass man schneller zum Punkt kommt. Im Rückblick auf den zweiten Band, mit dem ich ja vom Schreibstil her auch ein wenig Probleme hatte muss ich mir nun endgültig eingestehen – nein, das Buch war nicht meins.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass sich niemand abschrecken lassen sollte, dass Buch zu lesen. Die Reihe ist wirklich gut und ziemlich tiefgründig. Es ist wirklich eine tolle Geschichte, die mir jedoch keinen Lesegenuss bereitet hat.

ISBN: 9783404209620
Verlag: Bastei-Lübbe
Erscheinungsdatum: 28.02.2020
Erscheinungsform: Softcover
Preis: 14,00 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: