Tolle Fortsetzung, obwohl mir der Originaltitel besser gefallen hätte – David Eddings:“ Belgariad 2 – Der Schütze“

Copyright: Blanvalet

Nachdem ich den ersten Band „Die Gefährten“ richtig gut fand, habe ich nun auch endlich den zweiten Band gelesen. Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, dass er mir den Band zur Verfügung gestellt hat und eine ganz große Entschuldigung, denn das war bereits vor zwei Jahren.

Das Auge Aldurs, das mächtigste magische Artefakt der Welt, wurde gestohlen! Und ob durch Schicksal oder Zufall: Der Bauernjunge Garion findet sich in der Gesellschaft mächtiger Männer und Frauen wieder, die den Dieb verfolgen. Ihre Jagd führt die Gefährten nach Arendien, wo sich Garion mit dem Bogenschützen Lelldorin anfreundet. Er ahnt nicht, dass ihn diese Freundschaft in eine Verschwörung verwickelt, die das Königreich Arendien in einen Bürgerkrieg treiben will. Garion ist hin- und hergerissen. Wie kann er die Verschwörer aufhalten, ohne seinen Freund einem Todesurteil auszuliefern? Da erreichen sie den Königshof, und die Ereignisse überschlagen sich.

Covertext –

Die Geschichte um Garion geht typisch leicht im Stil der Highfantasy – Literatur der 80er Jahre weiter.
Zum Einstieg in das Buch hat Eddings in den ersten Kapiteln ziemlich gekonnt Bezüge zum ersten Band hergestellt, so dass sich „Der Schütze“ absolut nahtlos an die „Die Gefährten“ anschließt.
Und nachdem die Gruppe dem Auge von Aldur nun weiter hinterherjagt wendet man sich vom Norden in Richtung Süden, in „zivilisiertere“ Regionen.
Garion reift langsam an den Ereignissen und beginnt die Entscheidungen seiner Bezugspersonen Wolf und Polgara, die ja auch gleichsam seine Familie bilden zu hinterfragen. Was eigentlich auch nicht wirklich verwunderlich ist, denn er erhält nur tröpfchenweise Einblick in die Ereignisse, die aber alle mit ihm eng verwoben sind. Anscheinend sehen Wolf und Polgara in ihm immer noch mehr das Kind, als den heranwachsenden Mann. Zu seiner Reifung gehören auch erste eigene Entscheidungen die er trifft – nicht immer zum Gefallen der Reisegruppe. Damit ist man als Leser also im Bereich der Coming of Age Fantasy angelangt, in der der Hauptprotagonist am Ende seiner Reise nicht mehr das unbedarfte Kind vom Beginn der Handlung sein wird. Da bin ich definitiv gespannt wie es mit Garion weiter geht.
Gut gefällt mir persönlich die Darstellung von Polgara. Sie ist ohne übertrieben im Mittelpunkt der Handlung zu stehen eine erfahrene Frau mit ihren eigenen kleinen Eitelkeiten, die sehr genau weiß, was sie will.
Im Gegensatz zur heutigen „Frauenfantasy“, in der immer jünger werdende Mädchen tragische Liebesdramen als Prinzessinnen oder ähnliche Protagonistinnen erleben und dabei die Welt retten hat Polgara die Größe einer Frau, ohne ständig betonen zu müssen „Schaut her ich bin ein weiblicher Held.“

Und deshalb finde ich es hier wie auch im ersten Band sehr Schade, dass ein ganz anderer Titel für die deutsche Übersetzung gewählt wurde, als im englischen Original. Eddings veröffentlichte den zweiten Band unter dem Titel „Queen of Sorcery“, der den Charakter der Handlung in diesem Buch viel besser wiedergibt. Denn auch wenn sie nicht direkt im Mittelpunkt steht – hier geht es sehr stark um Polgara.

Mein Gesamtfazit – unbedingt die ganze Serie lesen!
Wer so richtige klassische Fantasy mag, in der es eine ganze Fantasywelt zu retten gilt, in der sich klassische Heldengruppen mit typischen Gegnern auseinandersetzen müssen und in der auch Gefühle vorkommen, aber nicht breitgetreten im Vordergrund stehen, der wird die Belgariad-Reihe mit Begeisterung verfolgen.
Der nächste Band, „Der Blinde“, ist vor drei Tagen bei mir eingetroffen und ich werde sicherlich bald weiter lesen.
„Belgariad – Der Schütze“ steht in meinem Fanregal.

ISBN: 9783734161674
Verlag: Blanvalet Verlag
Erscheinungsdatum: 17.09.2018
Erscheinungsform: Taschenbuch
Preis: 10,99 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: