Zwölfen sind schon cooler als Elfen – Sibylle Wenzel: „Lilly und die Zwölfen – Elfen verboten“

Copyright: Kosmos Verlag

Ja, irgendwie kann ich es nicht lassen. Aber immer wenn ich irgendwo ein hübsches Kinderbuch sehe, muss ich es gleich einmal „einsacken“. Ganz gleich ob für meinen Sohn, die Schulbibliothek, mich oder neuerdings auch unsere Waldkindergartengruppe, ein Publikum finden diese Einkäufe immer. Eigentlich wollte ich diesen Monat definitiv keine Kinderbücher lesen, aber ich fand den Titel so interessant, da konnte ich einfach nicht widerstehen.

Die 9-jährige Lilly liebt Elfen über alles. Doch statt zarter, eleganter Wesen purzeln auf einmal die Zwölfen in ihr Leben. Sie sind rund, fröhlich, frech und singen für ihr Leben gern. Mit ihren Stummelflügeln können die Zwölfen zwar nicht sehr hoch fliegen, aber dafür haben sie das Herz am rechte Fleck. Als das Ausflugslokal von Lillys Familie vor dem Ruin steht, wollen die Zwölfen unbedingt helfen. Nur wie?

– Covertext –

Die Geschichte ist recht schön, denn das Mädchen Lilly, die sich wegen ihrer zu „runden Form“ beständig Hänseleien durch die Enkelin des Nachbarn ausgesetzt sieht und der es schon schwer fällt sich immer an die strickten Gesundheitsregeln ihrer Mutter zu halten begegnet den Zwölfen, den pummeligen Verwandten der Elfen. Und im Gegensatz zu diesen sind sie eben nicht ernst und elegant, sondern lustig, munter und absolut lebensfroh. Und mit ihnen kehrt wieder Leben und Frohsinn in Lillys Leben.

Sibylle Wenzel hat sich in diesem Buch auf sehr humorvolle Weise des Themas Selbstwertgefühl und Mobbing angenommen. Das Thema wurde auch noch in eine nette Rettungsgeschichte für die „Glückseiche“, das Lokal von Lillys Großvater verpackt. Damit hat das Buch eine grundsätzlich schöne Handlung und eine aussagekräftige Message.
Der erste Band von „Lilly und die Zwölfen“ wird wahrscheinlich aber nur Kinder mit einem guten Durchhaltevermögen wirklich fesseln können. Mit 176 Seiten ist es für Zweitklässler doch schon etwas umfangreicher. Und es dauert wirklich recht lange, bis die Handlung an Fahrt aufnimmt. Da helfen auch die witzigen Illustrationen von Anna-Lena Kühler nicht immer drüber hinweg.
Aber wenn die jungen Leser durchhalten erwartet sie eine zunehmend interessanter werdende, schwungvolle Geschichte, denn die Zwölfen sind schon ein sehr unterhaltsames Völkchen.

Mein Buch werde ich wieder der Schulbibliothek spenden. Und mit einem etwas gemischten Leseeindruck habe ich mir gleich den nächsten Band gegriffen.

ISBN: 9783440167359
Verlag: Kosmos Verlag
Erscheinungsdatum: 12.03.2020
Erscheinungsform: Hardcover
Preis: 14,00 €


Kategorien:Kinderbuch, Leseregal

Schlagwörter:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: