Kategorie: Jugendbuch

Gediegene Umsetzung japanischer Mythologie – Julie Kagawa: Im Schatten des Fuchses

9783453272057_1553180760000_xxl

Copyright: Heyne Verlag

Über die Testleser-Seite der Verlagsgruppe Random House habe ich den ersten Band der neuen Reihe von Julie Kagawa erhalten. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle beim Verlag ganz herzlich bedanken. Was mich an dem Buch gereizt hatte? Als erstes das japanische Setting. Als Inuyasha-Fan sprach mich die Kurzbeschreibung gleich an. Zudem wollte ich schon immer einen Roman von Julie Kagawa lesen, da viele Jugendliche hier vor Ort sehr auf die Autorin schwören und ich somit gleich einmal prüfen konnte, ob ich entsprechende Publikationen auch gerne in unserer Bibliothek sehen möchte.

„Nur Engländerinnen richten ihr Krönchen, Schottinnen ziehen ihr Schwert.“ – Kim Kestner: Heaven’s End – Wen die Geister lieben

9783737341349_1555551037000_xxl
Copyright: Fischer KJB

Diesmal muss ich mich bei NetGalley und dem Fischer Verlag bedanken, dass ich so unverhofft doch noch an ein Rezensionsexemplar des Buches gelangt bin. Ich wollte es unbedingt lesen, da mich sowohl das Cover, als auch die Geistergeschichte in der Kurzbeschreibung angelockt hatten. Da wollte ich sogar einmal wieder über die obligatorische Jugendliebe hinwegsehen (oder -lesen).

Könnte eine interessante Reihe werden – Harry N. Bockmann: Träger des Feuers, Band 1, Die Wiedergeburt

B07KX528B6_1544957761974_xxl

Copyright: Harry N. Bockmann

Im April habe ich über die Plattform von LovelyBooks bei einer Buchverlosung dieses Erstlingswerk des Autors Harry N. Bockmann gewonnen. Leider bin ich erst im letzten Monat zum Lesen gekommen.
Erstlingswerke lese ich immer mit gemischten Gefühlen und keiner all zu hohen Erwartungshaltung – immerhin fängt ja jeder einmal klein an. Aber mein Leseeindruck  am Ende des Buches war um ein vielfaches besser, als ich zu Beginn vermutet hätte.