Schlagwort: Krimi

Wenn Autorinnen Handlungen aus der Sicht eines Mannes erzählen; kann funktionieren, muss aber nicht – Alex Wagner: „Die Toten von Vindobona: Ein Kriminalroman aus dem römischen Wien“

9781724104823_1539674942228_xxl

Vindobona, römisches Legionslager und Zivilstadt an der Grenze zum Barbaricum, im 2. Jahrhundert nach Christus: Thanar, Sohn eines germanischen Stammesfürsten und zwielichtiger Händler, wird des Mordes an einem römischen Offizier beschuldigt. Damit nicht genug, wird er kurz darauf auf nächtlicher Straße selbst Zielscheibe eines Attentäters. Die Spur führt zum „Griechen“, einem stadtbekannten Sklavenhändler, in dessen Villa sich die Reichen und Mächtigen von Vindobona dem Luxus hingeben – und den schönsten Mädchen der Provinz. Und schon bald sterben weitere angesehene Einwohner der Stadt … – Covertext-

Asche auf mein Haupt, das Buch erhielt ich als im Oktober letzten Jahres als Rezensionsexemplar und habe es erst jetzt gelesen. Doch lieber spät als nie und es ist ja auch kein schlechter Roman oder schlechter historischer Krimi – aber für mich aber auch kein sehr guter. Warum, darüber möchte ich jetzt reflektieren.

Jugendliche in einem Netz aus Intrigen – „Ein MORDs-Team – Der Fall Corey Parker 1: Die fünfte Dynastie (Bände 13-15)“

Die_fuenfte_Dynastie

Junge und jung geblieben Krimi – Fans und Freunde von Verschwörungstheorien aufgepasst – auf Angel Island wurde der Leichnam eines Jugendlichen gefunden, der bereits vor 30 Jahren starb. Wer war Corey Parker und steht sein Tod in Zusammenhang mit all den mysteriösen Vorgängen um die fünf großen Familien, die die Geschicke des Landes im Hintergrund lenken?
Wenn ihr es herausfinden wollt, begleitet das MORDs-Team bei seinen Untersuchungen!

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht

Am 04.09.2018 erschien Jessika Fellowes Roman „Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht“. Ich hatte das Buch bereits vor einem Monat über Vorablesen erhalten. Wie man merkt habe ich etwas gebraucht um den Roman zu lesen.

produkt-10003830

Inhalt:
London, 1920: Für die 19-jährige Louisa geht ein Traum in Erfüllung. Sie bekommt eine Anstellung bei den Mitfords, der glamourösen und skandalumwitterten Familie aus Oxfordshire. Endlich kann sie der Armut und dem Elend der Großstadt entfliehen und dafür auf ein herrschaftliches Anwesen ziehen. Louisa wird Anstandsdame und Vertraute der sechs Töchter des Hauses, allen voran der 17-jährigen Nancy, einer intelligenten jungen Frau, die nichts mehr liebt als Abenteuer und gute Geschichten. Als Florence Nightingale Shore, eine Krankenschwester und Freundin der Familie, am helllichten Tag ermordet wird, beginnen Nancy und Louisa eigene Ermittlungen anzustellen. Schnell erkennen sie, dass nach den Wirren des Krieges jeder etwas zu verbergen hat. (Klappentext des Buches)